Experimentieren und Entdecken

Mini Lupe farbig
  • eine kleine Lupe für unterwegs
  • ideal für Forscher & Entdecker
  • Farbe je nach Vorrat

 

0,69 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Um die Ecke Gucker 684
Der Spionspiegel vermittelt spielerisch das Spiegel-Reflex-Prinzip
... Damit kann man spiegelverkehrt um die Ecke gucken.

Material: Kunststoff, Spiegel
Maße: 3 x 3 x 3 cm
Ab 3 Jahre
1,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Magische Karte 614
  • Die magische Schiebekarte erweckt abgebildete Figuren zum Leben
  • lustige Geschenkidee
  • zum Sammeln und Tauschen
0,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lupendose klein
  • tolle Lupendose zum Umhängen
  • zum genauen Beobachten von Fundstücken
  • perfekt für kleine Ausflüge und Naturerkundungen
1,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Minikescher 2er Set 153
Für die perfekte Expeditionsausrüstung
... kleiner Naturforscher Grashüpfer, Kaulquappen und andere Wasser- oder Landtierchen werden mit diesen 2 kleineren Keschern in einem Set zum Beobachten eingefangen.

Material: Kunststoff
Maße: groß Ø 12,5 cm, Gesamtlänge 23 cm klein Ø 8,5 cm, Gesa
0,87 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lupendose Teleskop blau
"Praktisch für unterwegs
... Die Teleskop-Lupendose ist klein verstaubar und es passt dennoch allerlei Interessantes hinein. Zwei Lupen übereinander zum Beobachten. Inkl. Kunststoff-Spinne. Der Boden hat eine cm-Skala.

Material: Kunststoff, PMMA
Maße: Ø 7 x 4,2 bis 8,7 cm
Ab 3 Jahre
3,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
2 Wege Lupendose 711
Tiere von oben und unten beobachten
... diese 2-Wege Lupendose macht es möglich. Der innen liegende Spiegel ermöglicht das Um die-Ecke-Gucken, so dass man das Tier von unten betrachten kann. Mit praktischen Haltegriffen. 4fache Vergrößerung. Inkl. Kunststoffspinne.

Material: Kunststoff
8,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Treppenfeder Glitter 10er Set 536
Kurz anstupsen
... und die Treppenfeder steigt Stufe für Stufe hinab - ein immer wieder faszinierendes Phänomen.

Material: Kunststoff
Maße: zusammengefaltet: Ø 5 x 5,5 cm, 35 cm lang durch Eigengewicht hängend, 70 cm lang federnd, 100 cm lang auseinander gezogen (da ist aber noch etwas
8,40 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Sanduhrenset klein 5er Set 540
Zeit visualisieren
... Darf ich noch fünf Minuten fernsehen? Die Sanduhren zeigen, wie z. B. fünf Minuten Zeit verrinnen. Kinder entwickeln ein Gefühl für die Zeit und lernen, sie einzuteilen: 3 Minuten Zähne putzen, 10 Minuten Lesen üben, 15 Minuten Spielen... Alle Uhren mit farbigem Sand. Einhe
6,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Tropfenbahn 3er Set 295
Herrlich beruhigend
... ist es, die spiralförmig nach unten gleitenden, flüssigen Kügelchen zu beobachten. Tropfen für Tropfen bilden sich neue Kügelchen, die der Schwerkraft folgen. Ist der Behälter am Boden gefüllt, kann die flüssige Sanduhr gedreht und von neuem beobachtet werden.

Mater
31,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Schutzbrille 315
Experimentier-Brille für junge Forscher!
... Mit der richtigen Ausrüstung macht Experimentieren noch mehr Spaß. Für den perfekten Augen-Schutz beim Forschen und Entdecken sorgt diese Experimentier-Brille. Dank des flexibel anpassbaren Gummibands, ist diese Brille für verschiedene Kopfgrößen geeig
6,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Pipette 155 mm, 2,4 ml 492
Flüssigkeiten dosieren
... Kunststoffpipette aus einem Guss zum Entnehmen und tröpfchenweise Hinzugeben von Flüssigkeiten.

Material: LDPE
Maße: Ø 14 mm x 155 mm lang
Ab 3 Jahre
0,89 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
1 bis 32 (von insgesamt 224)

Forscherdrang mit spannenden und kindgerechten Experimenten ausleben  

Kinder wollen die Welt um sich herum erfahren und „be-greifen“, sie sind wissensdurstig und neugierig und entdecken jeden Tag Neues. Sie sind kleine Forscher und Entdecker. Sie tüfteln und probieren verschiedene Dinge aus, was dem Experimentieren gleichkommt. Um Kinder spielerisch in ihrem Forscherdrang zu unterstützen bieten sich altersgerechte Experimente an. Wichtig ist vor allem, dass die Experimente spannend, kindgerecht erklärt und mit alltäglichen Materialien schnell und einfach umzusetzen sind. Somit haben Sie die Möglichkeit faszinierende Phänomene aufzuzeigen und einige so oft gestellte „Warum“-Fragen blitzschnell zu beantworten.
Es macht sich gut, Experimente in den Kita-Tagesablauf einzubeziehen. Ob für drinnen oder draußen, zu den Jahreszeiten oder den Vier-Elementen (Luft, Wasser, Erde, Feuer) – Material gibt es genug und wird die kleinen Forscher immer wieder aufs Neue begeistern. Geben Sie ihnen die Möglichkeit selbst aktiv bei den Experimenten mitzuwirken, zu beobachten und zu vergleichen. Dabei lernen sie ein tieferes Verständnis für ihre Umwelt zu entwickeln und erlangen spielerisch erste Grundkenntnisse im Bereich der Naturwissenschaften. Zusätzlich wird das logische Denken geschult, was den Kindern später den Zugang zu den Schulfächern wie Mathematik, Physik, Biologie oder Chemie erleichtern kann.

Experimente für Kinder sollten:  

  • ein spannendes Thema aufgreifen
  • altersgerecht sein
  • einfach und schnell erklärt werden können
  • absolut ungefährlich sein
  • ihnen erlauben aktiv mitzuwirken
  • leicht durchzuführen sein  
  • eine kurze Experimentierdauer haben
  • mit wenig Materialaufwand umsetzbar sein
 
Diese Fähigkeiten entwickeln Kinder beim Experimentieren:
  • Beobachtungsgabe
  • Logisches Denken
  • Feinmotorik
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Geduld und Ausdauer

Mit Naturexperimenten faszinierende Phänomene entdecken

Am meisten Spaß bereiten Kindern Experimente, die sie draußen in der Natur machen können. Sie ist der geeignete Ort für Forschungs- und Entdeckungsreisen. Durch das Beobachten von Tieren oder das Sammeln von Kleinigkeiten wie Steinen, Rinden oder Sand experimentieren sie ganz frei und nehmen ihre Umwelt kreativ war. Vor allem Experimente mit Wasser, Licht und Schatten, Magnetismus oder Elektrizität bieten sich dabei an. Oftmals können Experimente zu diesen Themen auch ohne viel Materialaufwand umgesetzt werden. Nehmen Sie doch einen Eiswürfel mit nach draußen und zeigen den Kindern, dass er schmilzt, wenn er warm wird. Oder machen Sie Schattenspiele an einer Wand, die von der Sonne angestrahlt wird. So lernen die Kinder mit einem einfachen Kinderspiel Licht und Schatten kennen und prägen es sich so viel besser ein.
Die Themen Magnetismus und Elektrizität sind wohl auch für jede Altersgruppe interessant. Die kleinen Forscher werden beispielsweise große Augen machen, wenn sie mit einer Zitrone eine Lampe zum Leuchten bringen oder wenn Sie verschiedene Alltagsgenstände sammeln und den Kindern zeigen, dass einige von einem Magneten angezogen werden und andere wiederum nicht. Diese Dinge wirken faszinierend und sehr einprägsam auf Kinder.
Gehen Sie gemeinsam mit den kleinen Forschern auf Entdeckungsreise. Und versuchen Sie, all ihre Fragen zu beantworten, gegebenenfalls unter Zuhilfenahme von kinderleichten Experimenten.
 

Experimentierkästen

Um ein Experiment durchführen zu können, wird oft eine bestimmte Ausstattung benötigt. Da oftmals die Vorbereitungszeit der ErzieherInnen knapp bemessen ist und nicht alle Materialien immer gleich griffbereit sind, kann ein Experimentierasten helfen.
Experimentierkästen sind mit jeder Menge Spaß verbunden, da sie den Kindern die Möglichkeit geben, auf eigene Faust zu probieren und zu entdecken. Sie eignen sich bestens, um den Forscherdrang der Kleinen zu befriedigen und deren Entdeckungslust zu fördern. Zwar müssen diese für die Gruppe angeschafft werden aber es gibt sie zu den unterschiedlichsten Themenbereichen und Altersgruppen. Während für Jungen eher Experimentierkästen zu den Themen Magnetismus, Elektrizität oder Wasser interessant sind, sprechen Mädchen eher Versuche zu Farben, Licht und Schatten an. Die Anschaffung eines Experimentierkastens lohnt sich, denn er ist zeitlos und kann im Kindergarten oder der Schule unter den Gruppen bzw. Klassen ausgetauscht werden.
Experimentierkästen kombinieren Wissen mit jeder Menge Spielspaß. Genau das ist es, worauf es bei unseren kleinen Entdeckern ankommt. 

Die Welt mit Lupen und Mikroskopen entdecken

Kleine Dinge mit anderen Augen sehen? Mit Lupen und Mikroskopen ist das möglich. Warum nicht mal einen Käfer genauer anschauen? Dazu eigenen sich besonders Becherlupen. Diese haben ein Gefäß für das zu betrachtende Objekt sowie einen Deckel mit integrierter Lupe. Sie sind groß genug um darin Tiere als auch Pflanzen zu bestaunen. Einige von ihnen haben sogar integrierte Raster zum Messen der Größe auf dem Dosenboden oder der Seite.
Wenn die Lupe nicht mehr ausreicht, wird das Mikroskop zur Hand genommen. Ganz gleich ob es sich um ein Einsteigermodell mit zwei Okularen oder um ein ganz klassisches Mikroskop mit einem Okular handelt – unter beiden können Pflanzen und klitzekleine Tiere betrachtet und bestaunt werden. Bei einem Kindermikroskop ist wichtig, dass es stabil ist und einfach aufgebaut werden kann. Es unterscheidet sich nicht wesentlich von einem professionellen Modell. Achten Sie darauf, dass es beleuchtet werden kann und das Objektiv in mehreren Schritten vergrößert. Das lässt die Freude am Beobachten noch größer werden.